Danach suchen andere
Pressemitteilung vom 15.07.2022

Naturschutz im Sommer: Landschaftswarte sind unterwegs, informieren und beraten

Pressemitteilung aus den Rubriken:
Umwelt

Ein Sprung in die kühle Ilmenau oder ein Picknick an einem schattigen Plätzchen im Wald – es sind Ferien und die Temperaturen steigen: der perfekte Zeitpunkt also, um die Natur zu genießen. Was nach großem Freizeitspaß klingt, ist oft purer Stress für Tiere und Pflanzen. Damit in den Naturschutzgebieten des Landkreises Lüneburg Flora und Fauna in den Sommermonaten geschützt werden, sind drei Landschaftswarte des Landkreises Lüneburg unterwegs. „Unser Schwerpunktgebiet ist aktuell die Ilmenau und das Umland des Lüneburger Tiergartens und der Kalkberg,“ informiert Landschaftswart Siegfried Wagner-Kemper. „Brütende Vögel wie der Eisvogel werden von Badegästen gestört und verlassen ihre Nester und die Jungtiere, Paddler zerstören - meist unbeabsichtigt – die Bodenvegetation.“ 

Die drei Landschaftswarte weisen daher auf folgende Verhaltensregeln hin, um die Natur für alle zu schützen:

  • Bleiben Sie auf den ausgewiesenen Wegen: Ob zu Fuß, zu Pferd oder auf dem Mountainbike, ob mit oder ohne Hund – wer im Naturschutzgebiet unterwegs ist, sollte in jedem Fall auf den offiziellen Wegen bleiben. Von dort kann man die Natur in Ruhe beobachten und sich bewegen, ohne den empfindlichen Lebensraum von Tieren und Pflanzen zu stören. Insbesondere Trampelpfade sind nicht zu nutzen, sie führen direkt in das Zuhause der Tiere und Pflanzen und in ihre Kinderstuben.
  • Rücksichtsvolle Kanutouren und naturschonendes Stand-up-Paddling: Bewegen Sie sich mit den Booten möglichst im tiefen Wasser und meiden Sie das Ufer. Dort leben auch seltene Pflanzen und bedrohte Tierarten. Nähern Sie sich keinen Vögeln. Ein- und aussteigen bitte nur an den öffentlichen Stellen, erkennbar sind sie an vorhandenen Holzstegen. Bitte vermeiden Sie das Staken im Gewässergrund, auch hier leben sehr empfindliche Arten wie die Bachmuschel.
  • Für Hunde gilt die Leinenpflicht, denn schon ein kurzer Ausflug in die Böschung oder angrenzende Wiese kann in Naturschutzgebieten zum Beispiel Vogeleltern von ihren Jungen verjagen.
  • Laute Musik und unnötigen Lärm sollten Besucherinnen und Besucher vermeiden, um Tiere und auch andere Menschen nicht zu stören. So können alle das Plätschern des Wassers, das Blätterrauschen und die Vogelstimmen hören, denn das macht die besondere Atmosphäre in der Natur aus.
  • Offizielle Rastplätze nutzen: In den Naturschutzgebieten gibt es offene Sandflächen, die zwar einladend wirken, aber nicht betreten werden dürfen. Seltene Kleintierarten, wie etwa Sandlaufkäfer oder auch Brutvögel sind auf die kleinen Sandbänke dringend angewiesen.
  • Feuer sind im Naturschutzgebiet generell verboten. Denn Lagerfeuer und Grills bedeuten Brandgefahr und beunruhigen die Tiere. Darüber hinaus werden die Temperaturen und damit auch die Brandgefahr in den kommenden Tagen überall erneut hoch ansteigen.
  • Last but not least gilt: Müll bitte mit nach Hause nehmen!

Die allermeisten vom Landkreis-Team angesprochenen Personen zeigen sich einsichtig – das bestätigen auch die anderen beiden Landschaftswarte. „Viele sprechen uns auch von sich aus an, wenn wir mit unseren Westen unterwegs sind. Wir beantworten gerne alle Fragen rund um unsere Schutzgebiete. Wenn wir allerdings Verstöße gegen die Schutzgebietsregeln feststellen, können daraus auch Bußgelder folgen.“ sagt Andreas Moldenhauer. Neu im Team ist Burkhard Hoferichter. In der Einheitsgröße XL ist ihm seine Weste etwas zu groß. „In meinen neuen Job werde ich reinwachsen. Hauptsache wir sind immer gut sichtbar!“ lacht der Lüneburger. Das Trio wünscht sich und allen Bürgerinnen und Bürger eine gute Saison.

Zu den Personen

Wenn bei Siegfried Wagner-Kemper eine neue Nachricht auf dem Handy ankommt, ruft als Klingelton der Kuckuck. Analog ist der ehemalige Lehrer für Chemie und Biologie am Bernhard Riemann Gymnasium Scharnebeck bereits in seiner fünften Saison und damit als dienstältester Landschaftswart unterwegs.

Andreas Moldenhauer ist mittlerweile im Ruhestand. Der ehemalige Oberkommissar war auch schon während seiner Zeit bei der Polizei Hamburg gerne in Wald und Natur unterwegs. Seit April 2022 ist er mit im Team der Landschaftsschutzwarte.

Ganz neu dabei ist Burkhard Hoferichter. Der ehemalige Sozialarbeiter hat viele Jahre in verschiedenen Funktionen im Jugendamt der Hansestadt gearbeitet. In seiner Freizeit ist der 70-jährige sehr gern in der Natur unterwegs, gerne auch am Kalkberg.

Eine Übersicht zu den Naturschutzgebieten, den Verhaltensregeln in der Natur und den Landschaftswarten finden Sie unter www.landkreis-lueneburg.de/landschaftswarte.

Alle Informationen auf einen Blick

Pressekontakt

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Fachdienstleitung
Katrin Holzmann
Pressesprecherin, Büro des Landrates, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 4131 26 - 1274+49 4131 26 - 2274E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Büro des Landrates, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Marie Elane Schulz
+49 4131 26 - 1436+49 4131 26 - 2436E-Mail senden

Die neuesten Pressemitteilungen

25.01.2023
Neue Preise für die Fahrt über die Elbe: Tarife der Zehnerkarte ändern sich zum 1. Februar 2023
25.01.2023
Brücke nach Lauenburg: Ampel regelt Verkehr auf B 209
23.01.2023
Vogelgrippe: infizierte Wildgans im Landkreis gefunden
20.01.2023
Dünenlandschaft bei Kaarßen: Seltene Flechten-Kiefernwälder brauchen Pflege
18.01.2023
Elektrisiert ins neue Jahr: Anmeldungen von E- und Hybridautos im Landkreis Lüneburg
16.01.2023
Verkehrssicherheit das ganze Jahr über: Fast 57.000 Autofahrer wurden 2022 mit zu hoher Geschwindigkeit ertappt
13.01.2023
Regionales Raumordnungsprogramm richtet Region gut für die Zukunft aus
12.01.2023
Für eine gute Lernumgebung: Landkreis Lüneburg investiert 2023 neun Millionen Euro in seine Schulen
01.01.1970
mehr
06.01.2023
Klimaschutz aktiv angehen: Landkreis Lüneburg erhält 2023 den European Energy Award
06.01.2023
Neues Wohngeld-Plus-Gesetz: Ab sofort Anträge stellen
05.01.2023
Königlicher Segen in der Kreisverwaltung: Sternsinger sammeln Spenden beim Landrat
04.01.2023
Vogelgrippe im Landkreis Lüchow-Dannenberg: Geflügelhalter sollten mit Bio-Sicherheitsmaßnahmen vorbeugen
02.01.2023
Starkes Signal aus der Region: Kreistag für zukunftsfähigen Bahnausbau
23.12.2022
Rückendeckung fürs Theater Lüneburg: Stadt und Kreis stellen Weiterbetrieb sicher
23.12.2022
Ehrenamtliche Hilfe für Kinder und Jugendliche: Monika Montz erhält das Bundesverdienstkreuz
23.12.2022
Info-Veranstaltungen für Eltern und angepasste Öffnungszeiten: Elterngeldstelle des Landkreises Lüneburg ab 2. Januar 2023
23.12.2022
Abschied mit goldener Ehrennadel und Eintrag im Ehrenbuch: Lüneburger Kreistag verabschiedet Detlev Schulz-Hendel nach 18 Jahren als Abgeordneter
01.01.1970
mehr
23.12.2022
Mit MOIN in die neue Mobilität: Kreistag stellt Weichen für Zukunft des ÖPNV im Landkreis Lüneburg
23.12.2022
Auf Wiedersehen, Zahnfee: Christiane Lotties verabschiedet sich nach rund 30 Jahren
01.01.1970
mehr
21.12.2022
Grünes Licht für Radroute Lüneburg – Adendorf – Scharnebeck
20.12.2022
Neues Wohngeld-Plus-Gesetz tritt in Kraft Antragstellung im Januar 2023 sichert Ansprüche
19.12.2022
Abschluss einer erfolgreichen Impf-Aktion: Mobile Impfteams packen am 20.12. ein
19.12.2022
Starkes Signal für die Zukunft der Schiene: Landrat Jens Böther sendet gemeinsames Schreiben aus der Region an Bundesverkehrsminister
19.12.2022
Eisige Wetterlage: Schulausfall im Landkreis Lüneburg – Fähre „Amt Neuhaus“ bleibt am Ufer
16.12.2022
Pilotprojekt BENe zieht Bilanz: Mehr als 500.000 Euro für biologische Vielfalt im Amt Neuhaus
15.12.2022
Elbbrücke bei Darchau: FFH-Verträglichkeitsprüfung zum Bauwerk geht voran
14.12.2022
Platz für Geflüchtete: Notunterkunft Sumte bleibt zunächst bis März 2024
12.12.2022
Energiesparen über die Feiertage: Landkreis Lüneburg schließt seine Gebäude zwischen Weihnachten und Neujahr
12.12.2022
6,2 Millionen Euro für die Straßen: Landkreis Lüneburg investiert in Kreisstraßen und Radwege
09.12.2022
Neuer ärztlicher Leiter: Dr. Hans-Joachim von Hartrott stärkt künftig den Rettungsdienst im Landkreis Lüneburg
09.12.2022
Impfen schützt: Viele schwere Atemwegserkrankungen bei Kindern im Landkreis Lüneburg
01.01.1970
mehr
08.12.2022
DIGITALIS-Projekt im Gesundheitsamt: Landkreis Lüneburg setzt auf App statt Papierberge
07.12.2022
Mehr Sicherheit, kurze Wege: ÖPNV-Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2022 bringt neue Haltestellen und Taktungen
06.12.2022
Bevölkerung schützen: Probe-Warntag am 8. Dezember 2022 Testwarnungen mit Sirenen, BIWAPP und Cell-Broadcast und Co.
06.12.2022
Unterbringung von Geflüchteten aus der Ukraine: Bürgerversammlung mit dem Landrat im Feuerwehrhaus in Sumte am 12. Dezember 2022
02.12.2022
Winter steht vor der Tür: Landkreis Lüneburg informiert bei möglichem Schulausfall im Internet und über BIWAPP
02.12.2022
Aktualisierter Impfstoff für jedes Alter: Jetzt gegen Corona impfen lassen
02.12.2022
Dem Ehrenamt Danke sagen: Vorteile für Ehrenamtliche in der Region anbieten
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
23.11.2022
Landkreis Lüneburg investierte 2021 fast 4,5 Millionen Euro in Straßen, Brücken und Radwege
22.11.2022
Archezentrum Amt Neuhaus zieht nach Konau: Wirtschaftsausschuss berät über Fördermittel
22.11.2022
Auszeichnung mit dem Niedersächsischen Hygienesiegel an zehn Alten- und Pflegeheime
19.11.2022
Eine Feier für das Ehrenamt: Landrat ehrt 54 Engagierte beim „Tag der Ehrenamtlichen“
18.11.2022
Statt Alpha E: Vieles spricht für den Neubau einer Bahnstrecke entlang der A 7
01.01.1970
mehr
18.11.2022
Mit Streufahrzeugen Straßen salzen: SBU startet Einsatz für den Winter
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
15.11.2022
Zukunftsperspektiven fürs Theater Lüneburg: Finanzielle Grundlagen gehen auf den Prüfstand
01.01.1970
mehr
15.11.2022
Auf dem Weg zur Sanierung: Landkreis Lüneburg peilt Bundesförderung für Lehrschwimmbecken Oedeme an
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
09.11.2022
Gefiederte Freunde finden Nisthilfe: Teilnehmende der Aktion „Schwalben willkommen“ ausgezeichnet
08.11.2022
Catalyst: Neue Startup-Förderung im Landkreis Lüneburg
08.11.2022
Energiesparen über die Feiertage: Landkreis Lüneburg schließt seine Gebäude zwischen Weihnachten und Neujahr
08.11.2022
Ausgezeichnete Renaturierung der Neetze: 1. Preis „Niedersächsische Bachperle“ 2022
07.11.2022
Neue Perspektiven für Kinder in Not: Pflegeeltern gesucht
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
03.11.2022
Bitter(e) Grenzgeschichte(n)? Das ehemalige Grenztruppengebäude Bitter im Wandel der Zeit
01.01.1970
mehr
02.11.2022
Laternenumzug in Sumte am Martinstag für Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Amt Neuhaus und Geflüchtete
01.11.2022
Lückenschluss der A 39: Landräte und Oberbürgermeister der Region schreiben an Bundesverkehrsminister
01.11.2022
Premiere im Landkreis Lüneburg: Runder Tisch Klimaneutralität trifft sich erstmals mit 20 Akteuren
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
21.09.2022
Mehr Windenergie-Flächen: Raumordnungsprogramm soll 2023 in die Beteiligung
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
30.05.2022
Grundwasser im Blick: Experteneinschätzung zu GRACE-Satellitendaten auf der Landkreis-Internetseite
30.05.2022
Wohin mit dem Atommüll? Gutachten zum Zwischenbericht der Endlagersuche liegt als Entwurf vor
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
16.12.2021
Mit Teddy zum Piks: Corona-Impfungen für Kinder ab 5 Jahre starten in Ochtmissen
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr

Allgemeine Kontaktmöglichkeiten

Persönlich

Infothek
Am Grallwall 4, Gebäude 4
(gegenüber Parkpalette Am Rathaus)
21335 Lüneburg

Mo-Do

Fr

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Telefonisch

Telefonzentrale
+49 4131 26-0

Mo-Do

Fr

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Digital

E-Mail 
Senden Sie uns Ihr Anliegen und wir melden uns so schnell wie möglich zurück.

 

E-Mail senden